Ernährung
|
Ratgeber

Dürfen Hunde Honigmelone essen? Alle Details hier

Von
Christina Weidemann
|
Aktualisiert am
02
.
06
.
2023
|
Lesezeit:
3
Min.

Honigmelone ist im Sommer kaum wegzudenken. Aufgrund ihrer Größe sind Melonen die perfekte Frucht zum Teilen. Aber was ist mit Hunden? Sind Honigmelonen auch für Hunde gesund?

In diesem Beitrag erfährst Du alles über die gesundheitlichen Vorteile der Honigmelone. Doch neben den Inhaltsstoffen gibt es bei der Zubereitung eniges zu beachten. Was das ist und welche Risiken auftreten können, kannst Du hier nachlesen.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste kurz und knapp

  • Die Honigmelone ist ein gesunder Snack für Deinen Hund aufgrund ihres hohen Wasseranteils und wichtiger Nährstoffe.
  • Entferne im Vorfeld unbedingt die Schale und Kerne, um Magen-Darm-Probleme vorzubeugen.
  • Sprich zuerst mit einem Tierarzt, bevor Du einem Diabetiker-Hund Melone anbietest, da sie einen hohen Zuckergehalt haben.
  • Gefrorene Honigmelonen-Happen sind eine leckere Belohnung für Deinen Hund im Sommer.

Was ist eine Honigmelone?

Die Honigmelone, auch Zuckermelone oder Cantaloupe genannt, ist eine Melonenart aus der Familie der Kürbisgewächse. Sie ist rund oder leicht oval und hat eine glatte, gelbe, leicht netzartige Schale. Das Innere der Melone ist normalerweise hellgrün bis cremeweiß, obwohl einige Sorten ein orangefarbenes Fruchtfleisch haben können.

Die Honigmelone ist besonders für ihren süßen, saftigen Geschmack bekannt und ist eine ausgezeichnete Quelle für Vitamin A und C sowie Ballaststoffe. Sie ist in vielen Teilen der Welt, einschließlich Nordamerika, Europa und Asien, sehr beliebt und wird häufig in Obstsalaten, Smoothies und Desserts verwendet.

Wie bei allen Melonen sollte man für den besten Geschmack schon beim Kauf darauf achten, dass die Melone reif ist. Eine reife Melone duftet süßlich und gibt leicht nach, wenn man leicht auf das dem Stiel gegenüberliegende Ende drückt.

Zwei Stücke aus Honignelone herausgeschnitten

Ist Honigmelone gesund für Hunde?

Die meisten Hunde vertragen Honigmelonen sehr gut. Im Folgenden werden einige Gründe genannt, warum diese Melonensorte als besonders gesunder Snack für Hunde gilt:

  1. Flüssigkeitszufuhr: Honigmelonen stellen aufgrund ihres hohen Wassergehalts einen süßen und gleichzeitig erfrischenden Snack dar. Sie ist daher eine ideale Belohnung nach einem ausgiebigen Spaziergang im Sommer.
  2. Vitamine und Mineralstoffe: Honigmelonen sind reich an Vitaminen und Antioxidantien wie Beta-Carotin, die das Immunsystem Deines Hundes stärken. Außerdem enthalten sie viele Ballaststoffe, Kalium, Phosphor, Vitamin A, Vitamin E, Vitamin B6 und Vitamin C.
  3. Gewichtskontrolle: Die Frucht ist kalorienarm. Zudem sorgt der hohe Ballaststoffgehalt für ein gesundes Sättigungsgefühl. Dies beugt Übergewicht und Fettleibigkeit vor. Die Ballaststoffe sorgen zusätzlich dafür, dass die natürliche Darmflora gesund bleibt.

Welche Nebenwirkungen können Honigmelonen bei Hunden haben?

Grundsätzlich sind Honigmelonen sehr gesund für Deinen Hund. Achte aber darauf, dass Du sie nur in Maßen verfütterst. Außerdem gibt es einige Punkte, die Du beachten solltest:

  1. Hoher Zuckergehalt: Honigmelonen enthalten viel Fruchtzucker, der zu einem Anstieg des Blutzuckerspiegels führen kann. Vor allem zuckerkranke Hunde müssen hier aufpassen.
  2. Schale: Die Melonenschale ist meist mit Pestiziden oder anderen chemischen Substanzen behandelt. Diese sind für den Hund hochgiftig. Darüber hinaus ist die Schale relativ hart. Es besteht also immer Erstickungsgefahr. Füttere Deinen Hund daher nicht mit der Schale.
  3. Melonenkerne: Anders als die Kerne von Äpfeln enthalten die von Melonen kein Amygdalin, das im Körper zu giftiger Blausäure umgewandelt wird. Zu viele Melonenkerne können jedoch schnell zu Verdauungsbeschwerden führen. Wir empfehlen daher, die Kerne vor dem Verzehr zu entfernen.

Wie viel Honigmelone kann ein Hund essen?

Wie viel Honigmelone ein Hund unbedenklich fressen kann, hängt von seiner Größe, seinem Gewicht und seinem allgemeinen Gesundheitszustand ab. Als Faustregel gilt, dass Obst und Gemüse nicht mehr als 10 % der täglichen Kalorienzufuhr eines Hundes ausmachen sollten.

Für einen kleinen Hund können das ein oder zwei kleine Stücke Honigmelone sein, für einen größeren Hund vielleicht ein paar Scheiben. Schneide die Melone immer in mundgerechte Stücke, besonders bei Hunden, die gerne schlingen.

Wenn Dein Hund zum ersten Mal ein Stück Honigmelone bekommt, empfehlen wir, dass Du ihm zunächst nur ein Stück zum Probieren anbietest. Beobachte dann, wie Dein Hund die Melone verträgt. Die meisten Hunde haben keine Probleme und freuen sich über den süßen Melonenhappen.

Wie bereitet man am besten Honigmelone für Hunde zu?

Honigmelone für Hunde zuzubereiten ist ganz einfach. Hier die wichtigsten Schritte:

  1. Honigmelone aufschneiden
  2. Kerne mit einem Löffel herauslösen
  3. Schale abschneiden
  4. Das Fruchtfleisch in mundgerechte Stücke schneiden
  5. In Maßen füttern

Achtung: Wenn die Stücke zu groß sind, wird Dein Hund die Melone zunächst vermutlich wegtragen und ausspucken. Außerdem kann der Saft dann aus dem Maul laufen und im Fell landen. Beides lockt Wespen an!

Tipp: Besonders lecker und für Hunde leicht bekömmlich sind pürierte Honigmelonen als Smoothie. Weiter unten findest Du ein leckeres Rezept dazu.

Honigmelonen-Smoothie

Welche Melonen darf ein Hund nicht essen?

Es gibt keine bestimmte Melonensorte, die Hunde nicht essen sollten. Die meisten Melonenarten, einschließlich Wassermelone, Honigmelone und Cantaloupe, sind im Allgemeinen für Hunde unbedenklich, solange die oben genannten Punkte bezüglich Zubereitung, Menge und Unverträglichkeiten beachtet werden.

Grundsätzlich sollten bei allen Melonen zuerst die Kerne und die Schale entfernt werden. Grund dafür sind Pestizide und Erstickungsgefahr.

Rezept 1: Honigmelonen-Eiswürfel

Zutaten:

Zubereitung:

  1. Entferne die Kerne und die Schale der Honigmelone und schneide sie in kleine Stücke.
  2. Gib die Honigmelonenstücke und die Hühnerbrühe in einen Mixer.
  3. Starte den Mixer und warte so lange, bis die Flüssigkeit eine gleichmäßige Konsistenz erreicht hat.
  4. Gieß die Mischung in eine Eiswürfelform.
  5. Lass die Honigmelonen-Eiswürfel etwa 3 bis 4 Stunden im Gefrierschrank.
Hundeliebling Rosenliebe Herzform
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot

Rezept 2: Hunde-Smoothie mit Honigmelone

Zutaten:

Zubereitung:

  1. Entferne die Kerne und die Schale von der Honigmelone und schneide sie in kleine Stücke.
  2. Gib die Melonenstücke, den Joghurt und das Wasser in einen Mixer.
  3. Mixe die Zutaten, bis sie gut vermischt und glatt sind.
  4. Gieß den Smoothie in eine hundefreundliche Schüssel und serviere ihn Deinem Hund.
Hundepfoten hinterlassen eine Spur

Fazit

Nicht nur wir, auch unsere Vierbeiner lieben süße Snacks zwischendurch. Honigmelonen gelten dabei als besonders schmackhaftes und gleichzeitig kalorienarmes Leckerlie. Außerdem sind sie eine hervorragende Quelle für Vitamine und Ballaststoffe.

Allerdings darf man nicht vergessen, dass sie auch einen hohen Fruchtzuckergehalt haben. Zu viel Melone kann neben Verdauungsproblemen auch den Blutzuckerspiegel übermäßig ansteigen lassen. Deshalb ist es wichtig, die richtige Menge je nach Alter, Größe und Gewicht einzuhalten.

MITGLIEDSCHAFT
Mit dem Newsletter keine Empfehlungen und Neuigkeiten mehr verpassen
Ich möchte den PLD Newsletter erhalten. Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen.
Vielen Dank, deine Anmeldung zum Newsletter war erfolgreich!
Etwas ist schiefgelaufen. Das tut uns Leid. Bitte versuche es noch einmal.

Finde mehr Inspiration