Beauty & Pflege
|
Fellpflege

Zeckenzangen für Hunde im Test: Die besten Modelle in 2024

Von
Christina Weidemann
|
Aktualisiert am
03
.
06
.
2024
|
Lesezeit:
4
Min.

Hunde verbringen ihre Zeit am liebsten draußen in der freien Natur. Doch wenn es wärmer wird, treten auch Zecken wieder auf den Plan. Zeckenzangen gehören nach wie vor zu den beliebtesten Mitteln, um unsere Hunde von Zecken zu befreien.

Wir stellen Dir die besten Zangen für das Entfernen von Zecken vor. In unserem Testbericht findest Du das passende Modell sowie weitere nützliche Tipps und Tricks für die Zeckensaison.

Inhaltsverzeichnis
Hund steht im wald und schaut herüber.

Warum müssen Zecken sofort bei Hunden entfernt werden?

Zecken können gefährliche Krankheiten übertragen. Es ist daher wichtig, Deinen Hund nach dem Spaziergang am besten jedes Mal gründlich abzusuchen. Oft sind sie im Kopf- und Nackenbereich sowie unter den Achseln zu finden, da das Fell hier am dünnsten ist.

Denn wenn eine Zecke nicht rechtzeitig gefunden wird, können Krankheitserreger wie Borrelien und Babesien übertragen werden. Nachfolgend siehst Du die häufigsten Krankheiten, die Zecken auslösen können:

Borreliose kann zu Lahmheit, Fieber und Appetitlosigkeit führen, während Babesiose Symptome wie Fieber, Schwäche und Gelbsucht verursachen kann.

Zudem musst Du unbedingt darauf achten, dass wirklich die ganze Zecke entfernt wurde. Manchmal bleibt nämlich der Kopf in der Haut stecken. In diesem Fall ist das Entzündungsrisiko genauso hoch. Eine fachgerechte Beseitigung sowie eine qualitative Zeckenzange sind somit für die Gesundheit Deines Hunds entscheidend.

Hinweis: Benutze niemals Öle, Klebstoff oder Ähnliches, um die Zecke vor dem Entfernen zu betäuben. Die Folge hiervon ist eine Verunreinigung der Wunde und sorgt dafür, dass der giftige Zeckenspeichel leichter in den Hundekörper eindringen kann.

Lass die Zecke im Zweifelsfall von einem Tierarzt herausziehen.

Tipp für die Nachbehandlung: Beobachte die betroffene Stelle noch mindestens ein bis zwei Wochen. Du kannst die Wunde danach außerdem mit einem milden Antiseptikum oder tierfreundlichen Desinfektionsmittel vorsichtig reinigen.

Zu guter Letzt ist das regelmäßige Absuchen Deines Hunds auch für Deine persönliche Gesundheit wichtig. Denn vollgesaugte Zecken fallen irgendwann von selbst ab. Wenn Du Pech hast in Deinem Haus, wo sie dann auf die nächste Beute warten.

PLD Testbericht: Unsere Testsieger unter den Zeckenzangen

Empfehlung aus der Apotheke Geheimtipp aus der Brigitte Pinzetten Liebhaber Allrounder für jede Zeckengröße Highlight mit Schutzetui
Auszeichnung Sehr gut Sehr gut Gut Vergleichssieger Design Highlight
Material Metall Edelstahl Edelstahl Hartplastik Edelstahl
Rostfrei
Kreuzgriff X X X
Länge kA 18.3 cm 14.4 cm 13.4 cm 17.6 cm
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot

Unsere Testsieger im Überblick

Empfehlung aus der Apotheke

Zeckenzange aus Metall für Hunde

Die Zeckenzange aus Metall von PharmaMedico ist in der Regel die erste Empfehlung aus der Apotheke. Sie kommt sowohl für Menschen als auch für Tiere infrage.  

Diese hochwertige Zange aus rostfreiem Edelstahl ist präzise gefertigt, um selbst kleinste Zecken sicher zu fassen. Durch das robuste Material ist sie langlebig und für den wiederholten Gebrauch bestens geeignet. Die gebogenen Greifspitzen erlauben ein einfaches Entfernen der Zecken ohne das Risiko, sie dabei zu zerquetschen. Die Zange ist zudem leicht zu reinigen und somit ein besonders hygienisches Werkzeug.

Geheimtipp aus der Brigitte

Zeckenzangen 3er Set aus Edelstahl für Hunde

Brigitte-Leserinnen sind vom Zeckenzangen 3er-Set aus Edelstahl von Welpenherz überzeugt. Das Set beinhaltet verschiedene Zeckenzangen, Zeckenhaken und Zeckenpinzetten mit 5 Funktionen für jede Art von Zecken.

Zudem wird eine praktische Aufbewahrungsbox mitgeliefert, sodass alle Zangen immer an einem Ort sind. Des Weiteren findest Du eine detaillierte Gebrauchsanweisung sowie Hinweise zu den häufigsten Zeckenarten in Deutschland. Im Rahmen unseres Testergebnisses konnten wir die leichte Handhabung sowie das präzise Entfernen selbst kleinster Zecken bestätigen.

Pinzetten Liebhaber

Helperfect Premium 2in1 Edelstahl für Hunde

Die Helperfect 2in1 Edelstahl Zeckenzange ist eine hervorragende Wahl für alle Hundebesitzer, die ein Faible für Pinzetten haben. Dieses praktische Zeckenentfernungswerkzeug besteht aus einer Kombination von Zeckenpinzette und Zeckenhaken, was es zu einer vielseitigen Lösung für das Entfernen von Zecken jeder Größe macht.

Die einfache und zuverlässige Anwendung gewährleistet eine stressfreie sowie schmerzfreie Erfahrung für Deinen Vierbeiner, während die hochwertige Edelstahlkonstruktion eine langlebige und hygienische Option für die Zeckenentfernung darstellt.

Außerdem gibt es ein praktisches Etui aus Kunstleder dazu, welches ganz einfach mit einem Druckknopf verschlossen werden kann. Dadurch kannst Du die Pinzette in die Tasche werfen und unterwegs einsetzen.

Allrounder für jede Zeckengröße

Zrilubkrelz® Zeckenzange für Hunde

Der PurrCave Zeckenhaken ist kinderleicht zu bedienen und kommt in drei Größen für jede Zeckenart. Die Haken bestehen aus hochwertigem Hartplastik und sind erstaunlich langlebig.

Die Zangen sind so klein, dass Du sie immer bei Dir in der Geldbörse mitnehmen kannst. Solltest Du also unterwegs eine Zecke im Fell Deines Vierbeiners entdecken, kannst Du direkt Abhilfe schaffen.

Etwas Punktabzug müssen wir allerdings für die Handhabung geben. Der Haken erfordert etwas Übung. Erst nach etwas Probieren hatten wir den Dreh raus. Auf der anderen Seite konnten mit dieser Zange auch besonders kleine Zecken gezogen werden. Das gestaltet sich mit den anderen Haken und Pinzetten oft schwierig.

Highlight mit Schutzetui

Zeckenzange, Zeckenzange Hund Profi

Wenn Dein Hund Zecken förmlich anzieht und Du somit ohne Zeckenzange gar nicht aus dem Haus gehst, empfiehlt sich ein besonders robustes Zeckenwerkzeug. So kannst Du es einfach in die Tasche werfen, ohne Dir Sorgen machen zu müssen. Die Zeckenzange von Natureaqua bietet Dir durch das Etui aus Edelstahl genau diese Sicherheit.

Mit diesem Kit bist Du bestens ausgerüstet, um eingebettete Zecken sicher und schnell abzulösen. Es enthält einen aus rostfreiem Stahl gefertigten Zeckenentferner, der sich ideal für das Entfernen größerer Zecken eignet, sowie eine speziell geformte Feinnadelpinzette, die Dir ermöglicht, Nymphen und kleine Hirschzecken mühelos herauszuziehen.

Was macht eine gute Zeckenzange aus?

Es gibt verschiedene Arten von Zeckenzangen, die sich hauptsächlich durch ihr Material unterscheiden:

Des Weiteren gibt es Einweg-Zeckenzangen, die direkt nach dem Gebrauch entsorgt werden und keiner Reinigung benötigen. Sie sind jedoch auf lange Sicht teurer und belasten die Umwelt. Einige Zeckenzangen verfügen auch über zusätzliche Funktionen, wie integriertes Licht oder eine Lupe, um präziser arbeiten zu können.

Tipp: Schaue am besten nach einer Zeckenzange mit Kreuzgriff. Dadurch kann die Zecke sicher und schnell entfernt werden. Anders als bei einer Pinzette öffnen sich die Greifspitzen, wenn Druck ausgeübt wird.

Step-by-Step: Wie entfernt man eine Zecke mit der Zange?

Bei den meisten Hundebesitzern ist die Zeckenzange das Mittel der Wahl. Wenn Du eine Zecke im Fell Deines Hundes entdeckt hast, befolge einfach diese kurze Anleitung:

  1. Ruhig bleiben.
  2. Teile das Fell, um die Zecke freizulegen.
  3. Platziere Deinen Daumen auf dem Knopf, der die Zange öffnet.
  4. Umfasse die Zecke mit der Zange, wobei Du so nah wie möglich an die Haut herangehst.
  5. Löse den Knopf, um die Zange zu schließen.
  6. Drehe Deine Hand und die Zange in eine beliebige Richtung (links oder rechts), um die Zecke aus der Haut Deines Hundes zu entfernen (die Drehrichtung spielt keine Rolle).
  7. Durch das Drehen werden die Mundwerkzeuge der Zecke gelöst, was das Entfernen erleichtert.

Was passiert, wenn sich ein Zeckenbiss entzündet hat?

  • Wenn Du merkst, dass sich ein Zeckenbiss bei Deinem Hund entzündet hat (rot wird), solltest Du schnellstmöglich einen Tierarzt aufsuchen!
  • Achte unbedingt darauf, dass Dein Hund nicht an der Wunde leckt.
  • Benutze im Zweifelsfall einen provisorischen Halskragen (Trichter).
  • Besorgniserregende Anzeichen sind: Fieber, Appetitlosigkeit, Durchfall, Erbrechen, verfärbter Urin, Lahmheit oder allgemeine Schwäche (in diesem Fall musst Du sofort zum Tierarzt!).

Welche Alternativen zur Zeckenzange gibt es?

Solange Du die Zecke vollständig entfernst, spielt es keine Rolle, mit welchem Werkzeug Du Dich am sichersten fühlst. Neben einer Zecken-Pinzette kannst Du auch auf eine Zeckenschlinge, einen Zeckenstift oder eine -karte zurückgreifen.

Zeckenschlinge

Die Zeckenschlinge erfreut sich bei Hundebesitzern zunehmender Beliebtheit. Du wendest sie fast genauso wie eine Zange an. Wenn Du Dir unsicher bist, erhältst Du in Tierfachgeschäften eine ausführliche Beratung zur Verwendung.

Alternativ kannst Du Dich an diesen Hinweisen orientieren:

  1. Löse die Schlinge, falls sie noch nicht offen ist.
  2. Teile das Fell, um die Zecke gut sehen zu können.
  3. Lege die offene Schlinge um die Zecke.
  4. Nähere Dich so dicht wie möglich an die Haut des Hundes.
  5. Ziehe jetzt die Schlinge fest.
  6. Entferne die Zecke senkrecht aus der Haut des Hundes.

Zeckenstift und Zeckenkarte

Mit einem Stift oder einer Karte kann man ebenfalls sehr einfach Zecken aus der Haut herauslösen. Zudem sind sie schmal und somit gut für unterwegs geeignet.

So funktioniert’s:

  1. Teile das Fell, um freie Sicht auf die Zecke zu haben.
  2. Schiebe das Hilfsmittel entlang der Haut unter die Zecke.
  3. Bewege den Zeckenstift oder die Zeckenkarte vorsichtig weiter, bis die Zecke entfernt ist.
  4. Achte unbedingt darauf, dass der Kopf sauber herausgelöst wurde.

Empfehlung: Die Drehbewegung bei einer Zeckenzange sorgt dafür, dass sich die Zähne lösen. Somit ist eine Zange die sicherste Wahl.

Eine Zecke läuft auf weißem Grund mit Wassertropfen.

Wie kann man seinen Hund im Vorfeld vor Zecken schützen?

Präventive Maßnahmen verringern das Risiko vor Zeckenbissen und schützen nicht nur die Gesundheit Deines Hunds, sondern auch Deine. Folgende Möglichkeiten hast Du, um Deinen Hund vor einem Zeckenbefall zu bewahren:

Impfungen

Die Impfung von Hunden gegen die drei wichtigsten Borreliose-Stämme bietet Schutz vor etwa 90 % der in Deutschland vorkommenden Borreliose-Bakterien. Nach der Impfung bildet der Hund Antikörper. Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass Hunde, die nicht geimpft wurden und bereits einmal an Borreliose erkrankt waren, keinen eigenen Schutz gegen erneute Infektionen aufbauen.

Antiparasitäre Mittel

Ebenfalls effektiv sind Antiparasitika, die als Spot-on-Produkte oder Halsbänder erhältlich sind. Obwohl sie nicht verhindern, dass sich Zecken im Fell festsetzen, töten sie die Zecken beim Blutsaugen ab und reduzieren so das Übertragungsrisiko. Achte darauf, dass es spezielle Präparate für Hunde und Katzen gibt.

Spot-on-Präparate sind zeckenabweisende Lösungen, die sowohl für Hunde als auch Katzen angeboten werden. Sie werden auf die Haut des Tieres aufgetragen, meist im Nackenbereich, um ein Ablecken zu vermeiden, und bieten mehrere Wochen Schutz. Auch Zeckenhalsbänder, die zeckenabweisende Substanzen abgeben, sind beliebt und bieten ebenfalls langanhaltenden Schutz. Des Weiteren gibt es spezielle Anti-Zeckensprays oder sogar Snacks gegen Zecken im Zoohandel.

Kokosöl als Hausmittel - Bringt das wirklich was?

Laut Google ist Kokosöl in Hundeküche und -apotheke eine wahre Wunderwaffe: gut verträglich, antibakteriell, extra Fellglanz und dann riecht es auch noch nach Urlaub.

Das würde Kokosfett zu einer tollen Alternative zu Tabletten, Spot-on-Präparaten und Zeckenhalsbändern machen. Zudem haben die meisten Tierliebhaber Kokosöl bereits in ihrer Küche.

Eine Laborstudie der FU Berlin zeigte, dass bereits eine zehnprozentige Laurinsäurelösung Zecken abschreckt und sie davon abhält, sich festzusetzen. Da extra natives Kokosöl sogar 50 % Laurinsäure enthält, sollte es also gegen Zecken, Flöhe und Milben wirksam sein. Klingt logisch, sagst Du?

Die deutsche Wissenschaftlerin Jesse Farger hat hier jedoch eine Lücke entdeckt: Kokosöl scheint zwar männliche Exemplare abzuwehren, Weibchen zeigen sich jedoch unbeeindruckt. Wie kann das sein?

Das liegt zum einen daran, dass sich andere Studien nicht auf die bei uns beheimatete Zeckenart, den Gemeinen Holzbock, beziehen. Dieser hat ein anderes Jagdverhalten als die Amerikanische Waldlaus, Asiatische Blau Zecke und Braune Hundezecke. Wer sich für das Experiment von Jesse interessiert, findet alle Infos sowie die neusten Erkenntnisse auf ihrem Social Media Account.

Hinweis: Darüber hinaus müsstest Du Deinen Hund von oben bis unten triefend in Kokosöl einreiben, um überhaupt eine Chance zu haben. Denn die Wirkstoffe gehen nicht in die Haut über.

Wie viel Kokosfett ein Hund über die Nahrung aufnehmen müsste, ist nicht klar untersucht. Man ist sich jedoch einig, dass die Menge extrem hoch und daher unrealistisch als alleiniger Zeckenschutz ist.

Wie entsorgt man eine Zecke?

Obwohl wir normalerweise bemüht sind, jedes Lebewesen zu schützen, ist dies bei Zecken anders. Bevor man eine Zecke entsorgt, sollte man sicherstellen, dass sie zuvor getötet wurde. Sonst ist es ihr ein leichtes, wieder aus dem Müller hervorzukrabbeln.

Leider ist das aufgrund ihrer harten Schale aber nicht immer einfach. Hier sind einige Methoden, um Zecken effektiv zu beseitigen:

Achtung: Sei bei der Entsorgung wirklich vorsichtig, um Dich und andere vor möglichen Infektionen zu schützen.

Empfehlung: Wenn Dein Hund von der Zecke gebissen wurde, solltest Du sie für bis zu 2 Wochen in einem Glas aufbewahren. Denn wenn die Stelle Auffälligkeiten zeigt, kann Dein Tierarzt durch die Zecke schnell und treffsicher herausfinden, woran Dein Hund erkrankt ist.

Hundepfoten hinterlassen eine Spur

Fazit

Die Zeckensaison dauert ungefähr von Februar bis Oktober. In dieser Zeit musst Du besonders wachsam sein und Deinen Hund regelmäßig auf Zecken absuchen.

Sollte sich doch eine Zecke in Deinem Hund verbissen haben, kannst Du diese mit den von uns getesteten Zeckenzangen ganz leicht entfernen. Wenn Du Dir unsicher bist, solltest Du jedoch einen Tierarzt aufsuchen. Denn wenn der Zeckenkopf nicht mit herausgelöst wird, besteht das Infektionsrisiko weiterhin.

MITGLIEDSCHAFT
Mit dem Newsletter keine Empfehlungen und Neuigkeiten mehr verpassen
Ich möchte den PLD Newsletter erhalten. Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen.
Vielen Dank, deine Anmeldung zum Newsletter war erfolgreich!
Etwas ist schiefgelaufen. Das tut uns Leid. Bitte versuche es noch einmal.

Finde mehr Inspiration