Beauty & Pflege
|
Pfotenpflege

Die besten Krallenscheren für Hunde im Test 2024

Von
Christina Weidemann
|
Aktualisiert am
21
.
01
.
2024
|
Lesezeit:
4
Min.

Die regelmäßige Pflege von Hundenägeln ist wichtig und kann auf Dauer teuer werden. Kein Wunder, dass viele das Ganze selbst in die Hand nehmen wollen.

Wir zeigen Dir, was die besten Scheren für große und kleine Hunde sind, welche sich besonders für Anfänger eignen und worauf Du bei der Auswahl einer guten Krallenschere achten musst. Außerdem findest Du eine Anleitung und nützliche Tipps für das richtige und schmerzfreie Krallenschneiden.

Inhaltsverzeichnis
Einem schwarz-weißen Hund werden die Krallen geschnitten

PLD Testbericht: Welche Krallenzange ist die beste?

Vergleichssieger Anfänger-Empfehlung Preis-Leistungs-Sieger Kleine Hunde Große Hunde
Marke Gonicc Thunderpaws Trixie PetPäl Rosewood
Größen S (kleine Hunde, Katzen), L (große Hunde) Klein bis Mittel, Mittel bis Groß Klein bis Mittel S (kleine Hunde, Katzen), L (große Hunde) S (kleine Hunde, Katzen), L (große Hunde)
Material Klinge Edelstahl Edelstahl Edelstahl Edelstahl Edelstahl
Rutschfester Griff Ja Ja Ja Ja Ja
Sicherheits-Abstandhalter Ja Ja Ja Ja Ja
Schließ-Funktion Ja Ja Ja Ja Ja
Lichtquelle Nein Nein Nein Nein Nein
Gewicht 28 g 150 g 18 g 20 g 118 g
Besonderheit Hochwertige Klingen aus rostfreiem Edelstahl, rutschfester Griff Ergonomischer Griff, mit Nagelpfeile, für schnelles und sauberes Arbeiten Plastikgriff mit Gummiüberzug, nicht für große Hunde zu empfehlen Optimierter Schneidewinkel für schmerzfreies Trimmen, Sicherheits- & Abstandhalterung Salonqualität, Präzisionsklingen, besonders große Schneide für große Hunderassen
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot

Unsere Testsieger im Überblick

Gonicc Professional Claw Scissors

Gonicc Professional Claw Scissors for Dogs and Cats with Nail File
Zum Angebot weiße Hundepfote

Was uns am Vergleichssieger gefällt: Der Gonicc Krallenschneider ist ein hochwertiger Allrounder mit allem, was man für die Pfotenpflege braucht.

Nicht nur die scharfen Edelstahlklingen überzeugen, sondern auch das ergonomische Design, welches ein schmerzfreies und präzises Schneiden ermöglicht. Das Werkzeug ist nicht nur in Privathaushalten, sondern auch bei vielen Hundestylisten und Tierärzten zu finden.

Der integrierte Sicherheitsabstandhalter verhindert zudem ein zu kurzes Schneiden, schützt so den Hund vor Verletzungen und gibt zusätzliche Sicherheit. Mit der im Griff integrierten Nagelfeile kannst Du die Nägel nach dem Kürzen zudem bequem glätten.

Thunderpaws Professional Dog Nail Clipper

Deswegen ist das unsere Empfehlung für Anfänger: Mit der Thunderpaws Krallenschere kann man nichts falsch machen. Sie wird daher von vielen Tierärzten empfohlen und dient oft als Vorführwerkzeug.

Die Krallenschere ist mit einer erstklassigen Edelstahlklinge plus integrierten Schutzmechanismus ausgestattet. Das ergonomische Design mit rutschfesten Gummigriffen sorgt für eine komfortable und sichere Handhabung. Zusätzlich verfügt die Thunderpaws Krallenschere über eine Sicherheitsverriegelung, die eine einfache Aufbewahrung ermöglicht.

Ein weiteres Plus: Thunderpaws bietet eine lebenslange Garantie und eine 90-Tage-Geld-zurück-Garantie, was das Vertrauen in die Qualität des Produktes unterstreicht.

Trixie Claw Clippers

TRIXIE Claw Clippers for Dogs and Cats

Das spricht für den Preis-Leistungs-Sieger: Trixie (zu finden bei Fressnapf) ist bekannt für preiswerte Produkte, die das tun, was sie sollen.

Die Krallenschere von Trixie kann man problemlos für Katzen und andere Kleintiere verwenden. Rostfreier Edelstahl sorgt für eine lange Lebensdauer. Außerdem sind die wichtigsten Eckpunkte einer guten Krallenschere wie ein rutschfester Gummigriff, ein Abstandshalter und ein Sicherheitsschloss vorhanden.

Einziges Manko ist das Material des Griffs sowie die Schneidefläche. Die Schere hält leider nicht so viel Druck aus wie andere Modelle, die kaum teurer sind. Für Hunde mit dicken Krallen sowie für große Hunderassen ist die Trixie Schere nicht zu empfehlen.

PetPäl Professional Claw Scissors

PetPäl Professional Claw Scissors for Dogs and Cats in Animal Salon Quality

Unsere Empfehlung speziell für kleine Hunde: PetPäl hat derzeit eines der beliebtesten Scherenmodelle für kurze Krallen kleiner Hunderassen auf dem Markt - und das aus gutem Grund.

Die Schere überzeugt nicht nur durch ihre Salonqualität, sondern vor allem durch den optimierten Schneidewinkel. In Kombination mit dem Sicherheitsmechanismus ist millimetergenaues Arbeiten möglich und erspart dem Hund eine schmerzhafte Prozedur.

Rosewood Soft Protection Krallenschere

Rosewood Soft Protection Krallenschere in Salonqualität

Unsere Empfehlung speziell für große Hunde: Für Besitzer großer Hunde mit kräftigen Krallen gibt es keine wirkliche Alternative zur Rosewood Krallenschere.

Ein besonderes Merkmal ist die starke Feder. Diese sorgt für eine erhöhte Haltbarkeit und Verschleißfestigkeit. In Tests konnte die Schere sogar Rundhölzer unterschiedlicher Dicke problemlos schneiden.

Der Griff der Schere ist ergonomisch geformt und erfordert selbst bei sehr dicken Krallen kaum Kraft. Auf diese Weise wird die Arbeit schnell und sauber erledigt.

Wie schneide ich einem Hund richtig die Krallen?

Eine ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Krallenschneiden findest Du in unserem großen Ratgeber-Artikel. Dort zeigen wir Dir auch, wie Du Deinem Hund die Angst vor dem Schneiden nehmen und ihn langsam daran gewöhnen kannst.

Zum Ratgeber „Hundekrallen schneiden: Anleitung, Tipps & Erste-Hilfe” →

So erkennst Du eine gute Krallenzange

Krallenschere ist nicht gleich Krallenschere. Diese Erfahrung haben viele von uns bereits in der Schulzeit gemacht, wenn die eigene Schere einfach nicht so schön schneiden konnte wie die der besten Freundin.

Hundescheren sollen aber nicht durch Papier schneiden, sondern durch Hundekrallen. Diese sind von feinen Nerven und Blutgefäßen durchzogen. Wenn die Schere also nicht scharf genug ist oder nicht gut in der Hand liegt, kann sich Dein Hund ernsthaft verletzen.

Die folgenden Punkte sind bei der Auswahl wichtig:

Material und Verarbeitung

Eine hochwertige Krallenschere zeichnet sich durch eine scharfe, langlebige Edelstahlklinge aus, die einen präzisen Schnitt gewährleistet, ohne dass die Krallen splittern. Achte darauf, dass die Schere gut in der Hand liegt und stabil verarbeitet ist, damit sie auch bei häufigem Gebrauch ihre Form behält.

Größe und Ergonomie

Wähle die Größe der Schere entsprechend der Größe Deines Hundes. Kleine Hunde benötigen feinere Scheren, während größere Hunde robustere Modelle brauchen. Ist die Klinge zu klein, droht die Kralle zu splittern – zu groß und Du schneidest womöglich zu viel ab.

Tipp: Finger weg von Scherenmodellen mit Einheitsgröße.

Ergonomisch geformte Griffe mit gummierter oder geriffelter Oberfläche bieten zudem einen sicheren Halt und verhindern ein Abrutschen. Dies ist sowohl für die Präzision bei kleinen Hunden als auch für den Druckpunkt bei großen Hunden wichtig.

Sicherheitsmerkmale

Die neuesten Krallenscheren bieten zusätzliche Funktionen für eine sichere Anwendung. So verhindert zum Beispiel ein Abstandshalter, dass zu viel von der Kralle abgeschnitten wird. Einige Modelle haben sogar integrierte Lichtquellen oder Sensoren, die Dir helfen, die Blutgefäße in den Krallen zu erkennen. Ein Gamechanger für Hunde mit dunklen Krallen.

Extras

Manche Krallenscheren sind mit praktischen Zusätzen ausgestattet, wie einem Nagelfänger, der abgeschnittene Krallenteile auffängt, oder einer integrierten Feile für glatte Kanten. Alles kein Muss, aber ein praktisches Nice-to-have. Am wichtigsten sind immer noch Griff und Klinge.

So erhöhst Du die Lebensdauer Deiner Krallenschere

Es ist kein Geheimnis, aber wir wiederholen es trotzdem: Lass die Krallenschere nicht einfach in der Schublade herumliegen.

Am besten ist es, sie in einem geeigneten Etui aufzubewahren, um unerwünschtem Verschleiß vorzubeugen. Außerdem ist es wichtig, die Klinge nach jedem Gebrauch zu reinigen.

Was passiert, wenn man Hundekrallen nicht schneidet?

Nicht jeder Hundebesitzer schneidet seinem Hund die Krallen. Aus gutem Grund? Nicht wirklich.

Leider glauben immer noch viele, dass das Schneiden der Krallen nur kosmetischen Zwecken dient. Die zahlreichen gesundheitlichen Folgen werden dabei übersehen. Dazu gehören unter anderem:

Achtung: Wenn die Krallen nicht vom Menschen gekürzt werden, kann es vorkommen, dass der Hund das Problem selbst in die Hand nimmt, indem er seine Krallen kaut oder an harten Oberflächen scheuert. Dieses Verhalten ist oft mit schweren Verletzungen verbunden.

Krallenschere vs. Krallenschleifer

Wenn Du noch neu in der Pfotenpflege bist, ist es richtig und wichtig, sich über das optimale Werkzeug für den eigenen Hund zu informieren. Um Dir die Suche zu erleichtern, haben wir für Dich Krallenschneider und Krallenschleifer einmal gegenübergestellt.

Beide haben ihre Vor- und Nachteile. Für welche Du Dich letztendlich entscheidest, hängt von verschiedenen Faktoren wie der Größe und dem Angstverhalten Deines Hundes sowie von Deiner Erfahrung und Deinen Vorlieben ab.

Krallenschneider Krallenschleifer
Vorteile
  • Schnelle Kürzung
  • Präzision
  • Kein Strom benötigt
  • Oft günstiger
  • Sanfter Prozess
  • Glättet Kanten der Krallen
  • Geeignet für Anfänger
Nachteile
  • Erfordert etwas Übung
  • Erhöhtes Verletzungsrisiko
  • Dauert länger
  • Geräuschpegel
  • Benötigt Strom
Ideal für
  • Hunde, die ruhig bleiben
  • Dickere Krallen
  • Ängstliche Hunde
  • Regelmäßige, kleinere Korrekturen

Krallenschere

Scheren sind ideal, um Krallen schnell und präzise zu kürzen. Sie eignen sich besonders für Hunde, die empfindlich auf das Geräusch und das Gefühl einer Krallenschere reagieren.

Der Umgang mit der Krallenschere erfordert jedoch etwas Übung und Fingerspitzengefühl, um die Krallen nicht zu kurz zu schneiden und das Verletzungsrisiko zu minimieren.

Krallenschleifer

Dieses Werkzeug eignet sich besonders für nervöse Hunde, die viel zucken. Hier kannst Du am wenigsten falsch machen und die Krallen werden gleichzeitig sanft geglättet. Der Schleifvorgang dauert allerdings länger und erfordert Geduld, sowohl von Dir als auch von Deinem Hund.

Hier geht es zum Testbericht „Die besten Krallenschleifer für Hunde“ →

Hundepfoten hinterlassen eine Spur

Fazit

Krallenschneiden fällt vielen anfangs schwer. Mit etwas Übung, Geduld und der richtigen Schere kannst Du es aber problemlos selbst machen.

Wenn Du dennoch unsicher bist, solltest Du Dich an Deinen Tierarzt oder einen Hundefriseur wenden. Diese können Dir beim ersten Mal auch genau zeigen, wie Du Deine neue Schere richtig verwendest.

MITGLIEDSCHAFT
Mit dem Newsletter keine Empfehlungen und Neuigkeiten mehr verpassen
Ich möchte den PLD Newsletter erhalten. Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen.
Vielen Dank, deine Anmeldung zum Newsletter war erfolgreich!
Etwas ist schiefgelaufen. Das tut uns Leid. Bitte versuche es noch einmal.

Finde mehr Inspiration